Kategorien
2016 Allgemein Archiv Macbeth Uncategorized

Bilder der Vorstellungen von Macbeth

Alle Fotos: © theaterdreieck.de // Philipp Damm und Susanne Meininger

Kategorien
2016 Archiv Macbeth

Trailer Macbeth

Auch diesmal hat sich Matthias Karl wieder die Mühe gemacht, einen kleinen Trailer für unser Stück Macbeth zu erstellen. Diesmal ist er auch in tragender Rolle vor der Kamera zu sehen, er spielt unseren Macbeth, nicht nur im Trailer! Außerdem zu sehen sind Lady Macbeth, die drei Hexen und Macduff.

Auch wenn alle hier noch in Probenkostümen agieren, bekommt man doch schon einen sehr guten Eindruck von dem, wie es werden soll. Wir hoffen, es gefällt euch!

Wie ihr seht, sind wir also mitten in den Vorbereitungen und gönnen uns nun nur über die Feiertage ein paar freie Tage. Schon am 03. Januar geht es wieder weiter mit proben und nähen und zimmern. Es gibt noch viel zu tun bis zu den Aufführungen am:

Fr, 19.02.2016
Sa, 20.02.2016
Mi, 24.02.2016
Sa, 27.02.2016

Do, 03.03.2016
Fr, 04.03.2016

Kategorien
2016 Archiv

„Meine Hände sind blutig wie die deinen…“

„Meine Hände sind blutig, wie die deinen; doch ich schäme mich, dass mein Herz so weiß ist.“

Klassisch geht es zu beim neuen Stück des theater dreieck würzburg.
In der kommenden Spielsaison Winter 2015/2016 wagt sich das Team rund um die Regisseure Sonja Weltner und Johannes Reinhard an das von William Shakespeare geschriebene Stück „Mac Beth“ – aber das wird dem geneigten Theatergänger nicht entgangen sein. „Langweilig und trocken wird es bei uns auf keinen Fall!“, sagt Sonja Weltner augenzwinkernd und meint dabei auch die Stücke aus den letzten Jahren, die allesamt neu und modern interpretiert wurden.
„Alleine schaffen wir diese Aufgabe allerdings nicht.“, fährt die erfahrende Regisseurin fort. Für die kommende Saison werden wieder fleißig Helfer und vor allem SchauspielerInnen gesucht. „Willkommen ist jeder der Lust hat auf oder hinter der Bühne zu stehen, dabei spielt es keine Rolle ob jemand Erfahrung hat oder nicht.“, erklärt Johannes Reinhard. Interessierte können sich am besten per E-Mail unter mitmachen@theaterdreieck.de melden.

Kategorien
2015 Archiv

Bilder der Vorstellungen von 6 Personen suchen einen Autor

Auch diesmal hat sich Philipp Damm wieder die Mühe gemacht bei unseren Aufführungen zu fotografieren. Vielen Dank dafür! Die Bilder zeigen nicht nur was auf, sondern auch was hinter der Bühne alles passierte.

Kategorien
2015 Archiv

„Sechs Personen suchen einen Autor“ von Luigi Pirandello

Plakat für von Anne Genkel

Sechs Personen suchen einen Autor von Luigi Pirandello, übersetzt von Felix Prader, verlegt bei Pegasus GmbH – Theater und Medienverlag

Kategorien
2015 Archiv

Probenbilder 6 Personen suchen einen Autor

Bilder von den letzten Proben zu „Sechs Personen suchen einen Autor“

Alle Fotos: © theaterdreieck.de // Markus Meininger

Kategorien
2015 Archiv

Wer hat es entdeckt?

Unser Plakat hängt an vielen Stellen in Würzburg.  Wer hat es schon entdeckt?

Plakat: © theaterdreieck.de |  Anne Genkel

Kategorien
2015 Archiv

„6 Personen suchen einen Autor“-Teaser

Wir haben einen kleinen Teaser für unser nächstes Stück „6 Personen suchen einen Autor“ von Luigi Pirandello erstellt. Wir hoffen, er gefällt euch!

Abonniert unseren YouTube-Kanal, um auf dem Laufenden zu bleiben und neue Videos zuerst zu sehen 😉

Kategorien
2015 Archiv

Die Aufführungstermine stehen fest

Noch etwas mehr als ein Monat, dann führen wir „Sechs Personen suchen einen Autor“ von Luigi Pirandello am

  • Sonntag 03. Mai
  • Donnerstag 07. Mai
  • Samstag 09. Mai
  • Sonntag 10. Mai
  • Mittwoch 13. Mai
  • Freitag 15. Mai

im Jugendkulturhaus Cairo auf. Einlass ist um 19:30, Beginn um 20 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Foto: theaterdreieck.de // Markus Meininger

Kategorien
2015 Archiv

Neues Stück: 6 Personen suchen einen Autor

Vater: Nichts. Nur Ihnen zeigen, dass man auf manche Art geboren werden kann und in vielen Formen: als Baum, als Stein, als Wasser oder Schmetterling… als Frau. Und auch als Personen aus einem Stück

Luigi Pirandello: 6 Personen suchen einen Autor, S. 10

Wo hört die Realität auf, wo fängt das Theater an? Im Stück von Luigi Pirandello stoßen beide Welten aufeinander. Bei einer alltäglichen Theaterprobe platzen wie aus dem Nichts sechs Personen aus einem unvollendeten Stück herein. Ihr einziger Lebensinhalt besteht darin, dass ihre Geschichte auf der Bühne dargestellt wird und daher bedrängen sie den Direktor die Rolle des Autors für sie zu übernehmen. Bei dem Versuch, die Geschichte zu rekonstruieren, stoßen beide Gruppen an ihre Grenzen. Die sechs Personen sind in ihrer Familientragödie gefangen. Zwar wollen sie ihre Geschichte aufgeführt sehen, können sich aber nicht mit der Illusion des Theater anfreunden. Die Schauspieler wiederum können nicht nachvollziehen, dass sich die Realität der Personen nicht auf das Theater übertragen lässt. So ist jeder der Handelnden auf seine Wiese Gefangener seiner Wirklichkeit. Im Mai 2015 wird das theater dreieck „6 Personen suchen einen Autor“ von Luigi Pirandello im Jugendkulturhaus Cairo in Würzburg zeigen.