„6 Personen suchen einen Autor“ – Teaser

Wir haben einen kleinen Teaser für unser nächstes Stück „6 Personen suchen einen Autor“ von Luigi Pirandello erstellt. Wir hoffen, er gefällt euch!

Abonniert unseren YouTube-Kanal, um auf dem Laufenden zu bleiben und neue Videos zuerst zu sehen 😉

By | 2017-03-24T21:57:58+00:00 März 23rd, 2015|3 Comments

About the Author:

Sonja hat 2002 das theater dreieck würzburg mitbegründet und leitet seit Jahren die Theatergruppe. In unzähligen Stücken hat sie bereits Regie geführt und ist immer vorne mit dabei wenn es gilt das theater dreieck weiterzuentwickeln.

3 Comments

  1. C. u. R. (Ritz-) Meininger 19. April 2015 at 17:44 - Reply

    Der Teaser macht neugierig, das Stück anzuschauen. Wir kommen auf alle Fälle.

  2. Burkard Meininger 3. Mai 2015 at 22:43 - Reply

    Ja, irgendwie (vor allem nach der Pause) packend wars tatsächlich. Aber ich muss zugeben, ich war am Ende auch ein bisschen ratlos.
    Freilich ist die Grundsatzthematik eine interessante, inwiefern eine fiktive Realität mit Mitteln des Theaters
    überhaupt Wirklichkeit repräsentieren und „darstellen“ kann. Und, wie die persönlichen Ressourcen und Dispositionen eines Schauspielers die erdichtete Wirklichkeit ihrerseits beeinflussen und verändern.
    Was bei mir persönlich erstaunlich stark anklang, ist die Tatsache, dass man sich als scheinbar
    außenstehender Zu-Schauer gelegentlich ertappt fühlt in dem Sinne, wie man sein eigenes Handeln doch manchmal so und so interpretiert und verstanden haben möchte und ggf. moralisch oder sonstwie gerechtfertigt gesehen haben möchte. Habt ihr diese weitere Ebene bedacht? Ich bin mir nicht sicher. Bei den Vorerwägungen höre ich das nicht, und beim Betrachten kam mir manchmal der Gedanke, dass das Stück an sich -aber vielleicht vom Ansatz, also vom Autor her schon?- Gefahr laufen kann, theaterbetriebsinterne Nabelschau zu bleiben. Das wäre für euer schönes Theater schade, denn die spielerischen Leistungen waren wieder sehr beeindruckend! Weitermachen!!

    • Markus Meininger 9. Mai 2015 at 6:14 - Reply

      Hallo Burkard,
      vielen Dank für deine Kritik. In den Vorüberlegungen im Trailer war es uns wichtig, die Gedanken, wie wir es spielen wollen zu erzählen und nicht vorzugreifen, wie es auf das Publikum wirken könnte.
      Jeder Zuschauer sieht etwas Anderes und verbindet es mit anderen Dingen. Es ist interessant zu hören, welche Ebene sich für dich aufgetan hat, vielen Dank, dass du diese Gedanken mit uns teilst.

Leave A Comment